Start Detail - Psychophysische Übungen

Drucken

Independent Days 18 | Programm

Veranstaltung 

Titel:
Psychophysische Übungen
Wann:
Do, 19.04.2018 11:30 Uhr - 14:30 Uhr
Wo:
Filmboard Karlsruhe e.V. - Karlsruhe
Kategorie:
Workshop

Beschreibung

Das Angebot richtet sich sowohl an Schauspieler und Regisseure, die diese Technik noch nicht kennen, als auch an solche, die ihre Erfahrungen mit dieser Schauspieltechnik vertiefen möchten.

 

„Do not toil over the exercise. Have fun with them. Let them nourish you and you will be surprised at how easily they will work.“ Michael Chekhov

 

„Schauspielen muss man sich selbst beibringen, aber Michael Chekhov gibt einem die notwendigen Mittel dazu – sie wirken äußerst effektiv. Ich habe sie immer benutzt und tue es noch.“ Clint Eastwood

 

„Die drei Instrumente, die dem Schauspieler für seine Kunst zur Verfügung stehen, sind seine Imagination, seine Emotion und sein Körper. Das Arbeiten an deb eigenen Emotionen ist für viele Schauspieler jedoch eine sehr belastende Technik. Das hat seinerzeit Michael Chekhov dazu bewogen, eine eigene Methode zu entwickeln, die mit der Imagination und dem Körper arbeitet (psycho-physical exercises). Ich habe diese brillante und vielseitige Schauspieltechnik, die nach Chekhovs Tür eine zeitgemäße Regie- und Schauspielarbeit adaptiert und in das Andersson-System integriert.“ Sigrid Andersson

 

Die verschiedenen Teile des Grundlagen-Workshops Psycho-Physische-Übungen sind die sechs Charaktere (Flying, Fließender, Molding, Staccato, Legato und Radiating), das Imaginary Center und die Atmospheres, sowie die Warmups: Contact, Inner/Outer Tempo, Fire und Lightness+Ease.

 

Sigrid AnderssonSigrid Andersson wurde als einzige Schauspielerin von George Shdanoff, dem langjährigen Mitarbeiter und Freund von Michael Chekhov, in Los Angeles zum Schauspielcoach ausgebildet. Sie hat mit ihm bis zu seinem Tod zusammen gearbeitet und gibt seit über 30 Jahren seine Arbeit an Schauspieler und Regisseure weiter.

 

Sie war Regisseurin an vielen Theatern Deutschlands (Nationaltheater Mannheim, Staatstheater Bremen, Darmstadt, Karlsruhe, Wiesbaden u.v.a.) mit über 50 Inszenierungen im Bereich Schauspiel, Musical und Oper. 20 Jahre lang entwickelte sie parallel dazu das Andersson-System (patentiert 2010). 2002 gründete Andersson in Berlin die „Tankstelle – für Künstler zum Auftanken!“, in der sie zusammen mit ihren Teamkollegen einen Raum für tägliches Training, Dreh- und Castingvorbereitungen und vor allem zur Weiterbildung geschaffen hat. Sie hat seitdem über 600 Schauspielern und Regisseuren das Andersson-System vermitteln dürfen und sie bei ihren Dreh- und Castingvorbereitungen für unzählige Kino- und Fernsehfilme unterstützt.

 

Uhrzeit: 11:30 - 14:30 Uhr

Ort: Filmhaus, Alter Schlachthof 17c, 76131 Karlsruhe

Seminargebühr: 95 Euro zzgl. MwSt.

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Veranstaltungsort

Filmboard Karlsruhe e.V.
Location:
Filmboard Karlsruhe e.V.   -   Homepage
Strasse:
Alter Schlachthof 17c
Ort:
76131 Karlsruhe